Mietrecht Kassel

Das Mietrecht befasst sich mit der Überlassung einer Sache an einen anderen gegen Entgelt. Man unterscheidet zwischen Wohnraummietrecht und Mietrecht über andere Sachen, insbesondere Gewerbeimmobilien wie Büroräume, Ladengeschäfte, Lagerhallen oder ähnliches. Mieter und Vermieter schließen über das zu mietende Objekt einen Mietvertrag. Ein solcher Mietvertrag enthält eine Vielzahl von Regelungen (Klauseln genannt), von denen einzelne immer wieder von der Rechtsprechung für unwirksam erklärt werden. Damit Ihr Mietvertrag wirksam und fehlerfrei ist, berät Sie Herr Rechtsanwalt Steuer aus Kassel bei der Ausgestaltung und Prüfung von Mietverträgen. Darüber hinaus überprüft er auch einzelner Klauseln unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Rechtsvorschriften für Wohnraummietverträge und Gewerbemietverträge.

Während der Mietzeit kommt es zwischen Vermieter und Mieter oft zum Streit, weil Mängel an der Mietsache auftreten. Ob solche Mängel den Mieter berechtigen, die Miete zu mindern, hängt oft von der Frage ab, ob der Vermieter oder der Mieter für die Entstehung und/oder die Beseitigung der Mängel verantwortlich ist. So zum Beispiel bei Schimmelbildung in den Wohn- oder Arbeitsräumen. Bei der Klärung dieser Fragen und der Durchsetzung Ihrer Rechte unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Friedemann Steuer als Fachanwalt für Miet- und Wohneigentumsrecht sowohl außergerichtlich als auch gerichtlich.

Im Sommer 2014 hat der Bundesgerichtshof eine wegweisende Entscheidung zur Frage veröffentlicht, ob der Mieter während oder am Ende des Mietverhältnisses Schönheitsreparaturen auszuführen oder sich anteilig an den Kosten für solche Reparaturen zu beteiligen hat (Quotenhaftung). Rechtsanwalt Friedemann Steuer prüft verbindlich Ihren Mietvertrag auf die Wirksamkeit der jeweiligen Klauseln.

Jedes Jahr kommt es zwischen Vermieter und Mieter häufig zu Unstimmigkeiten bei der Nebenkostenabrechnung. Die Abrechnung der Nebenkosten / Betriebskosten richtet sich nach eng umrissenen Vorgaben aus der sogenannten Betriebskostenverordnung sowie nach der hierzu ergangenen Rechtsprechung. Die Abrechnung der Heizkosten und Warmwasserkosten richtet sich nach der für nahezu alle Mietobjekte (Wohnungen und Gewerberäume) gültigen Heizkostenverordnung. Rechtsanwalt Friedemann Steuer überprüft zuverlässig Ihre Nebenkosten- und Heizkostenabrechnung.

Ein Mietverhältnis endet durch Kündigung des Mietvertrags. Man unterscheidet zwischen ordentlicher und außerordentlicher Kündigung. Eine außerordentliche Kündigung, die fristlos erklärt wird, kommt in Betracht, wenn der Mieter seinen vertraglichen Pflichten, insbesondere der Pflicht zur pünktlichen Mietzahlung nicht entspricht oder der Vermieter durch sein Verhalten es dem Mieter unzumutbar macht, das Mietverhältnis fortzusetzen. Häufig kommt es auch vor, dass nach einem Kündigungsrechtsstreit sich noch eine zwangsweise Räumung anschließt. Da auch die Kündigungen strengen Regelungen unterworfen sind, sollte zur Sicherstellung der Wirksamkeit ein Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht mit deren Abfassung und Zustellung beauftragt werden.

 
kssl-aues 2018-06-18 wid-17 drtm-bns 2018-06-18